Ansichten Alpeltalhütte



Die Alpeltalhütte wurde 1919 vom Touristenverein "die Naturfreunde" erbaut. Sie war bis zum Bau der Straße Obersalzberg – Hinterbrand ein wichtiger Stützpunkt für Touren im Göllgebiet. Nach Fertigstellung der Obersalzbergstraße verminderte sich ihre Anziehungskraft für Tourengeher.







Anfang der 60er Jahre war die Alpeltalhütte (bis Juli 1963) "Außenlager" der Christophorusschule. Unser Vereinsmitglied Heinz Hübschmann hat das erlebt und erinnert sich, dass der damalige Erzieher/Jungendleiter im Alpeltal Graf Fink von Finkenstein war. Kürzlich, wohl Anfang 2008, wurde die Alpeltalhütte von den Naturfreunden verkauft. Eigentümer ist nun eine Familie aus Österreich, die das Haus privat nutzen will. Das abgebildete Foto stammt wahrscheinlich aus den 70er Jahren.





 

Vorderbrand



Frühe Aufnahme von Vorderbrand (von ca. 1915).
Charakteristisch für diese frühe Zeit ist der talseitige Anbau (Saletl)





Ansichtskarte von ca. 1930





Aufnahme von ca. 1930





undatierte Aufnahme



 

Brüggenlehen



 

Bergstüberl "Zum Lenz"